• Home
  • Buch & CD
  • Was ernährt uns wirklich?

Was ernährt uns wirklich?

Das Buch - neue Auflage

Erhältlich im Buchhandel sowie bei amazon.at

Vorwort

Liebe Leser/innen, wir freuen uns, ihnen die zweite Auflage unseres Buches „Was ernährt uns wirklich“ vorstellen zu dürfen. Seit unser Buch im November 2010 erschienen ist, wird das Thema Ernährung in vielen TV Dokus und Zeitschriften hoch aktuell behandelt. ( s. Literaturverzeichnis) Nachdem in den letzten 30 Jahren die Rolle der Ernährung für die Gesundheit wissenschaftlich und gesellschaftlich keine Rolle gespielt hat, wurde das Interesse durch die erschreckenden Daten über Übergewicht und Fettleibigkeit in der Bevölkerung geweckt. Auch die Rolle der Nahrungsmittel Industrie wird sehr viel kritischer hinterfragt, als je zuvor. Dazu gibt es einige interessante Studien, die wir in unserer Überarbeitung eingebracht haben. Das Grundkonzept in unserem Text ist gleich geblieben, aktuelle Ergänzungen haben wir in fast allen Kapiteln vorgenommen. Neu dazu gekommen ist das Kapitel über die Schönheit.
Der Chinesischen Gesichtsdiagnose haben wir uns ganz intensiv gewidmet. Was kann ich aus den typischen Gesichtszügen, wie Stellung der Augen zueinander, Dicke und Dichte der Augenbrauen, Größe und Form der Nase und Ohren, Blässe oder Röte der Lippen, sowie der Lokalisation diverser Falten meiner Mitmenschen herauslesen. Bekomme ich dadurch einen Eindruck über den Charakter und das Wesen eines Menschen, wie sieht es mit seiner Gesundheit aus? Was kann ich über mich selbst erfahren und wie sehr hilft mir das in meinem Alltag.
Wie unser Fettgewebe von Geburt an, als eigenständiges Organ unser Leben beeinflusst? Es ist stoffwechselaktiv und sendet als wichtiger Informant unzählige Signale an Gehirn, Keimdrüsen und andere Organe. Wachstum und Fortpflanzung, aber auch ein schönes und jung gebliebenes Gesicht, benötigen die Kraft unserer Fettzellen. Eine gesunde Interaktion zwischen Fettgewebe und Organen reguliert unseren Energiehaushalt und hält uns fit. Ein krankes Fettgewebe macht auch Körper und Geist krank. Also warum betrachten wir unser Fettgewebe immer nur als Feind, schließlich gibt es keinen anderen Freund, der uns näher steht als unser eigener Körper. Unser Anliegen ist es die komplexen Prozesse im Körper verständlich darzustellen, damit sie eine kritische Haltung gegenüber den verschiedenen Behauptungen der Werbung und Nahrungsmittel Industrie einnehmen können. Nehmen sie sich das als Leitmotiv: In komplexen Systemen sind einfache Lösungen immer verdächtig!
Falscher Umgang mit Fructose führt zu Übergewicht und Leberverfettung. Wissenschaftler warnen vor dem NASH- Syndrom. (non alcoholic Steatosis hepatis). Das bedeutet, dass Fructose, im Übermaß genossen die Leber ähnlich schädigt wie Alkohol.
Da die gesunden Fastfood Rezepte eine so große Nachfrage haben, finden sie auch in dieser Ausgabe ganz neue Rezeptideen, die ihnen ihren Alltag besonders schmackhaft gestalten sollen. Lassen sie sich einfach inspirieren. Ein paar praktische Qi Gong Übungen helfen ihnen noch zusätzlich, gesund, schön und fit zu bleiben.

Copyright © 2020 - Dr. Katharina Rubi-Klein

Weinberggasse 1/11, 1190 Wien
Mobil 0664/450 31 51, Tel. 01/319 59 44

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!